Anruf
+230 4020110
Nachrichtenredaktion
  • #Activities
  • #Nature
  • #Cultural

Black River Gorges: Den Nationalparks in Mauritius sollten Sie auf jeden Fall besuchen

June 15 2018

Mauritius ist bekannt dafür, ein pulsierendes Urlaubsziel zu sein, das bei Familien und Paaren gleichermaßen beliebt ist und mit einer unglaublichen Auswahl an Luxusresorts, wunderschönen Naturlandschaften und großartigen Stränden (unter vielem anderem) – und es ist wirklich nicht schwer zu verstehen warum. Eines der faszinierendsten Dinge an diesem kleinen grünen Juwel ist, dass es erst im 16. Jahrhundert besiedelt wurde und bis dahin soll es mit einer dicken Decke aus üppiger Vegetation bedeckt und mit sensationellem und ungewöhnlichem Pflanzen und sagenhaften Kreaturen (von denen viele heute leider entweder sehr selten oder ausgestorben sind) gefüllt gewesen sein.

 

Aber diese „Jurassic-Park“ ähnliche Szenerie wurde nicht vollständig von Zuckerrohrplantagen und neuer Bebauung verdrängt – man findet sie noch heute an einigen Stellen der Insel, insbesondere in den Nationalparks. Es gibt viele Nationalparks auf Mauritius, die einen Besuch wert sind, aber wenn Sie nur Zeit haben, einen zu besuchen, dann sollten Sie sich definitiv für den Black River Gorges Nationalpark entscheiden. Lesen Sie hier warum:

 

Er wurde 1994 zum Nationalpark erklärt

Black River gorges Nature Park Waterfall Mauritius

Dieser herrliche Park, der im Südwesten der Insel liegt, stand nicht immer unter Naturschutz. Ursprünglich war es als erstklassiges Jagdgebiet bekannt und erhielt erst 1994 seinen Nationalparkstatus. Man entschied sich damals, dem Jagdgebiet zum Nationalpark zu ernennen, nachdem Wissenschaftler erkannten, dass der Regenwald hier neun Arten von seltenen und exotischen endemischen Vögeln, über 300 Arten von blühenden Pflanzen und eine beachtenswerte Population von Flughunden in einem der vermutlich seltensten Wälder der Welt beheimatet war

 

Drei der exotischen endemischen Vögel auf der Insel – der Mauritiusfalke, der Echo-Sittich und die rosa Taube – gehören zu den seltensten Vögeln der Welt. Diese Vögel haben diesen Regenwald als ihren natürlichen Lebensraum gewählt, was ihn besonders wichtigen für die Insel macht. Die gute Nachricht für Besucher, Wanderer und Vogelliebhaber: Hier ist der richtige Ort, um diese erstaunlichen Vögel in freier Natur zu beobachten!

 

Er bietet eine Vielzahl von ausgezeichneten Wanderwegen

 

Der Black River Gorges Nationalpark ist mit ca. 6754 ha der größte Nationalpark auf Mauritius und bedeckt ca. 2% der Insel. Natürlich bietet dieses sensationelle Gebiet mehr als 60 km spannende Wanderwege, die sich durch dichte Regenwälder und üppige Landschaften schlängeln. Diese Wege führen Sie zu versteckten Wasserfällen und entlang eines Flusses und bieten Ihnen viele atemberaubende Ausblicke als Belohnung für anspruchsvolle Wanderungen. In diesem absolut ungewöhnlichen Park können Sie die atemberaubende Landschaft, die sich entlang vulkanischer Berge entfaltet, am besten zu Fuß erleben.

Black River Gorges National Park

Die Wanderwege im Park eignen sich für verschiedene Fitness- und Leistungsniveaus, daher ist es ratsam, sich vorher zu informieren, um sicherzustellen, dass Sie sich auf einem Weg befinden, der sowohl Ihrem Fitnessniveau als auch der Zeit, die Sie im Park verbringen möchten, entspricht. Daher ist es ratsam, sich einem Black River Gorges Guides anzuvertrauen (besuchen Sie das Besucherzentrum und man wird Ihnen dort behilflich sein).

 

Besucher können mehr als nur schöne, seltene Vögel beobachten

Black River Gorges National Park Cato Vert Bird

Viele Menschen gehen in den Black River Gorges Nationalpark um sich auf die Suche nach einigen der seltensten Vögel der Welt zu begeben. Aber das sind nicht die einzigen faszinierenden Tiere, die man in diesem Park finden kann. Wildschweine, Makaken, Hirsche und natürlich die Fruchtfledermäuse (die ein wirklich bemerkenswerter Anblick sind) die frei inmitten der wunderschönen, uralten Ebenholzbäume und der üppigen tropischen Vegetation leben, können hier ebenfalls entdeckt werden.

 

Das Gebiet spielt eine wichtige Rolle im Artenschutz

Black River Gorges National Park

Der Black River Gorges Nationalpark ist nicht nur schön, er spielt auch eine unglaublich wichtige Rolle im Naturschutz und wird vom „National Parks and Conservation Service“ in Mauritius verwaltet. Er stellt leider den letzten Teil des sensationellen mauritischen Regenwaldes dar und beherbergt, wie bereits erwähnt, auch eine unglaublich wichtige Flora und Fauna, die besonders schützenswert ist.

 

Es gibt vier Feldstationen im Black River Gorges Nationalpark, die für Forschungs- und Naturschutzprojekte genutzt werden, die sowohl von der „Mauritian Wildlife Foundation“ als auch vom „National Parks and Conservation Service“ durchgeführt werden. Wie es auf der Webseite des „National Parks and Conservation Service heißt: "Der Park wird hauptsächlich zum Erhalt der endemischen Flora und Fauna, zur Verbreitung und Schaffung von öffentlichem Bewusstsein, zur Aufklärung und zur Freizeitgestaltung für einheimische und ausländische Besucher verwaltet". Wenn es einen Ort gibt, für den es sich lohnt, die atemberaubenden Strände von Mauritius zu verlassen, dann ist es dieser.

 

Er bietet sensationelle Aussichten

Black River gorges Nature Park Waterfall Mauritius

Wenn Sie kein begeisterter Wanderer sind oder keine Zeit haben, die Wege im Black River Gorges Nationalpark zu erkunden, dann können Sie die spektakuläre Aussicht an den Aussichtspunkten des Parks genießen. Der Besuch des Park ist ein wunderbares Erlebnis für Besucher und Einheimische und am Hauptaussichtspunkt (Georges View Point) gibt es sogar einen kleinen Markt, auf dem Mauritier einige der lokalen Produkte oder mauritische Schmuckstücke und Nippes verkaufen.

 

Packen Sie ein leckeres Picknick ein und genießen Sie es an den Aussichtspunkten zusammen mit der atemberaubenden Aussicht. Sie werden wahrscheinlich ein paar unerwartete Besucher haben (die Makaken lieben es, aus offensichtlichen Gründen, an diese Plätze zu kommen), aber bitte füttern Sie sie nicht. Sollten Sie planen, ein Picknick zu machen, können Sie sich freuen: Es gibt viele Plätze in strategischen Positionen rund um den Park, an denen ausreichend hölzerne Picknicktische stehen.

 

Der Park verfügt über hervorragende Einrichtungen, die den Besuch komfortabel machen aber dennoch bleibt die Integrität des Geländes erhalten. Es gibt öffentliche Toiletten und zwei Besucherinformationszentren. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Informationszentren und bitten denken Sie daran, dass Sie den Park und seine wunderschöne Flora und Fauna mit dem Respekt behandeln, den er verdient hat.

 

Es lohnt sich einen ganzen Tag dafür einzuplanen

 

Wenn Sie Lust haben, den Black River Gorges Nationalpark in Ihrem Urlaub auf Mauritius zu besuchen, dann empfehlen wir Ihnen, sich einen ganzen Tag dafür zu planen. So können Sie eine der vielen Wanderungen unternehmen (der Black River Peak Trail ist eine wunderbare Möglichkeit für erfahrene Wanderer den höchsten Gipfel der Insel zu erklimmen), haben ausreichend Zeit, den Park zu erkunden und ein wunderbares Picknick mit Aussicht zu genießen – es ist wirklich ein atemberaubender Ort. Wenn Sie noch etwas Zeit haben, können Sie die Umgebung, wie z.B. Chamarel und all seine Naturwunder erkunden.

Black River Gorges National Park

Wenn Sie sich nach Mauritius kommen möchten und alle seine wunderbaren natürlichen (und von Menschenhand geschaffenen) Sehenswürdigkeiten zu entdecken, dann gibt es keinen besseren Ausgangspunkt als eines der atemberaubenden Sun Resorts. Diese Vier- und Fünf-Sterne-Hotels bieten alles, was Sie sich nur wünschen – von speziellen Aktivitäten, die es nur in den Sun Resorts gibt, kostenlosen, nicht-motorisierten Wassersportarten und vielem mehr – für den Urlaub Ihres Lebens.  

 

Verwandte Nachrichten