Anruf
+230 4020110
Nachrichtenredaktion
  • #Experience
  • #things to do
  • #Activities
  • #Nature

Trekking & Wandern in Mauritius

April 13 2018

Ob Sie es genießen faul am Strand zu liegen und an einem erfrischenden Cocktail zu nippen, ein Ziel tiefer zu erkunden oder zu einem atemberaubenden Tagesausflug aufzubrechen, Mauritius ist ein fantastisches Ziel für jeden Reisetyps. Abenteurer können in eine Vielzahl von Land und Wassersportarten eintauchen oder durch die atemberaubend geformte Vulkanlandschaft fahren und die umwerfend schöne Flora und Fauna dieser Insel hautnah erleben—es ist wahrhaft ein Paradies für Naturliebhaber. Und wenn Sie Trekking und Wandern lieben, gibt es viele Wanderwege (in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden) in Mauritius zu entdecken, die sich durch die Nationalparks und atemberaubenden tropischen Wald schlängeln und Sie auf einige der schönsten Berggipfel der Insel führen.

Wenn Wandern und Trekking in Mauritius klingt, als ob Sie Spaß daran haben könnten, finden Sie hier einige Plätze und Wanderwege, die sie während ihrer Ferien auf de Insel erkunden können:


Der Black River Gorges National Park

Einer der atemberaubendsten Orte, die Sie zu Fuß entdecken können, ist der Black River Gorges National Park. Er befindet sich im Südwesten von Mauritius. Der Park, der sich über ca. 2% der Fläche von Mauritius erstreckt, ist der Lebensraum für seltene einheimische Vögel, Affen und eine Vielzahl von kleineren Tieren sowie einer einmaligen Pflanzenwelt (was den Wald zu einem der weltweit seltensten macht).

Für Abenteurer, die in Mauritius wandern wollen, ist er ein großartiger Anfang. Zahlreiche Wanderwege von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgraden führen Wanderer durch den Park, viele von ihnen bieten atemberaubende Aussichten. Wir empfehlen Ihnen einen Führer zu nehmen. So können Sie sicher sein, dass sie die beste Route, angepasst an Ihre Fitness und ihr Können nehmen und Sie die Teile des Waldes sehen, die sie wirklich sehen wollen. An heißen Tagen, sollten Sie einen Weg wählen, der sie zum Fluss im Herzen des Parks führt, an dem Sie anhalten und sogar ein erfrischendes Bad nehmen können.

Einer der beliebtesten Wanderwege in und um den Black River Gorges National Park ist der Maccabée Forrest Trail. Dieser atemberaubende 10 km lange Marsch eignet sich sehr gut für Wanderer aller Geschicklichkeitsstufen und dauert ungefähr 2-3 Stunden, je nachdem wie schnell sie gehen. Der Trail, der am höchsten Punkt auf 652 m liegt, beginnt am Le Pétrin Informationscenter und führt Wanderer über den pittoresken Maccabée Aussichtspunkt zum Black River Besucherzentrum. Der Aussichtspunkt bietet ihnen einen herrlichen Stop und wenn Sie vorbereitet sind, ist es ein exzellenter Platz für ein malerisches Picknick. Halten Sie die Augen offen auf diesem Trail, denn wenn Sie Glück haben sehen Sie die seltene mauritische Rosa Taube.


Das Schutzgebiet „La Nicoliere“

Dieses beeindruckende Wasserreservoir befindet sich in östlicher Richtung der Insel und ist auf Grund der Berge, eingefasst von ungewöhnlicher Vegetation, die sehr unterschiedlich ist zu der, die man sonst an der Küste findet. In dieser magischen Gegend können sie Strecken gehen, auf denen Sie die Chance haben, Wildschweine zu entdecken (die sehr gefährlich sein können und von denen Sie etwas Abstand halten sollten) aber auch Affen, während Sie die frische Luft genießen und atemberaubende Ausblicke auf den See haben. An schönen Tagen werden Sie sogar die kleinen Inseln im Norden sehen können. Manchmal können auch Fledermäuse am späten Nachmittag entdeckt werden und es gibt zahlreiche Aussichtspunkte in diesem Schutzgebiet, die Sie genießen können.


Der „Le Pouce“

Ein absolut grandioser Trail um in Mauritius zu wandern führt auf den Le Pouce („der Daumen“, wegen seines Aussehens), der dritthöchste Berg in Mauritius. Dieser atemberaubende Wanderweg wechselt zwischen leichten und etwas schwierigeren Abschnitten. Es ist daher gut wenn sie etwas Wandererfahrung haben bevor Sie diese Route angehen.
Die Route, mit einer Länge von 4,3 km dauert zwischen 2 und 3 Stunden und führt auf ungefähr 812 Höhenmeter. Keine Angst, die Mühe lohnt sich in jedem Fall. Wenn Sie den unglaublichen 360 Grand Blick über die Moka Berge, kleinere Inseln im Norden aber auch auf weite Flächen von Wald und Zuckerrohrfeldern in der Ferne haben, werden Sie zustimmen. Der Berg ist im Nordwesten, nahe der mauritischen Hauptstadt Port Louis gelegen. Die erste Person, von der dokumentiert ist, dass sie den Le Pouce bestiegen hat, war Charles Darwin.


Die „Trois Mamelles“

Diese erstaunliche Ansammlung von drei Bergspitzen im Westen von Mauritius ist eine fabelhafte Gegend zum Wandern und für Trekking. Die mittlere Erhebung ist die am häufigsten besuchte (mit maximal 500 Höhenmetern). Der Trail ist technisch gesehen in 2 Teile geteilt. Die erste Hälfte mäandert durch buschähnliche Vegetation und der zweite Teil ist offener mit steilen Abschnitten, die Ihnen die nötige Portion Adrenalin verschafft, besonders beim Gipfelanstieg. Sie brauchen etwas Wander- und Klettererfahrung für diese Wanderung, die ca. 3 Stunden dauert. Und noch einmal: die Aussicht vom Gipfel ist zweifellos die Mühe wert.


Der „Piton de la Petite Rivière Noire”

Die ultimative Tour auf den Piton de la Petite Rivière Noire bietet die Möglichkeit den höchsten Berg der Insel zu erklimmen. Diese Wanderung, die auf 828 m führt, ist 7 km lang und dauert zwischen 3 und 4 Stunden. Der Weg kann aber stellenweise etwas schwierig sein, also auf jeden Fall etwas für Wanderer mit Erfahrung.
Dieser beliebte Wanderweg ist gut gepflegt und ausreichend beschildert. Wenn es geregnet hat kann er aber rutschig und schlammig werden, also passen Sie besonders gut auf. Der Wanderweg beginnt am Black River Gorges Aussichtspunkt und ist zum Glück weitgehend schattig. Die anspruchsvollste Stück ist kurz vor dem Gipfel aber Wanderer, die durchhalten, werden mit einem hervorragenden Aussicht auf die südwestliche Halbinsel, insbesondere den Le Morne Brabant und seine Umgebung belohnt.


Der „Le Morne Brabant“

Eine der berühmtesten und wichtigsten natürlichen Stätten der Insel ist der Le Morne Brabant. Er befindet sich im Südwesten und ist es in jedem Fall wert, beim Wandern entdeckt zu werden. Während der Berg selbst nicht sehr hoch ist (ungefähr 490 m) ist er anspruchsvoller als es auf den ersten Blick wirkt. Für den 7 km langen Wanderweg mit seinem als „mittel“ eingestuften Schwierigkeitsgrad, brauchen leidenschaftliche Wanderer zwischen 3 und 4 Stunden—er ist daher nicht optimal für Anfänger geeignet. Dieser auffällige Berg erhebt sich majestätisch über den Le Morne Strand (der Scharen von Schwimmern, Urlauber, Kitesurfer und Surfer aus der ganzen Welt anzieht) und den „Unterwasser Wasserfall“. Er war einst eine Zufluchtsstätte für die entlaufenen Sklaven in Mauritius. Während die Geschichte des Berges etwas bewegt ist ist er inzwischen ein Symbol für Freiheit geworden und erinnert an den Heldenmut und Kampf der Sklaven. Das macht ihn zu einem ganz besonderen Weg. Natürlich gewährt er Wanderern einige absolut bemerkenswerte Aussichten.

Wollen Sie zum Wandern nach Mauritius kommen? Dann schauen Sie sich die außergewöhnlichen Sun Resorts Hotels an. Diese vier prachtvollen Hotels bieten ihren Gästen Alles: von großartigen Stränden und Wegen durch den Garten mit einheimischen Pflanzen über großartige Unterkünfte und exzellente Restaurants und sind so die perfekten Standorte für Ausflüge während Ihres Aufenthalts in Mauritius. Ein Aufenthalt in jedem dieser außergewöhnlichen Resorts wird unvergesslich.

Verwandte Nachrichten