Anruf
+230 4020110
Nachrichtenredaktion
  • #Golf
  • #Golf Mauritius
  • #Ile aux Cerfs Golf Club

Die besten Golfplätze der Welt

December 17 2018

Golf ist ein anregender Sport, der viel Geschicklichkeit, Konzentration und Geduld erfordert. Es den Spielern aber auch möglich macht, andere Golfbegeisterte zu treffen und gleichzeitig die unglaubliche Schönheit der Plätze und der Umgebung zu genießen. Plätze, die von Golflegenden in den schönsten Umgebungen geschaffen wurden, sind sowohl anspruchsvoll als auch wunderschön und machen die Faszination für diesen Sport aus. Deshalb steht eine Runde Golf auf verschiedenen berühmten Weltklasse-Meisterschaftsplätzen auch auf der Wunschliste vieler begeisterter Spieler.
 
Und das ist leicht erklärbar! Einige der Top-Golfplätze sind einfach atemberaubend und bringen das Golfspiel wirklich zu neuer Größe. Wenn Sie neugierig sind und herauszufinden möchten, welche als die besten Golfplätze der Welt gelten – und die auf Ihrer Wunschliste stehen sollten – hier einige unserer Favoriten:


Royal County Down Golf Club
 

Golf


Es gibt Spieler, die ihn für den besten Golfplatz der Welt halten. Der „Royal County Down Golf Club“ liegt in Newcastle in Nordirland und ist ein großartiger und traditionsreicher Golfplatz. Er wurde ursprünglich von Old Tom Morris entworfen aber in den letzten 120 Jahren umfangreiche Veränderungen vorgenommen, die letzten unter der Leitung von Donald Steel. Umrahmt von dramatischem und unwegsamem Gelände sind die Flat Greens wenig überraschend, aber die anspruchsvollen Bunker sorgen für spannende Runden. Mit seinen grandiosen Aussichten und den verblüffend herausfordernden Runden ist es kein Wunder, dass dieser Par 71 Championship Golfplatz ein echter Favorit ist.
 

Pine Valley Golf Club

In New Jersey gelegen, ist der „Pine Valley Golf Club“ definitiv einer der besten Golfplätze der Welt. Dieser Par 70 Golfplatz, der regelmäßig zu den besten Golfplätzen der Welt gewählt wird, wurde federführend von George Crump in Zusammenarbeit mit einigen Architekten des „Golden Age“ entworfen – leider ist George Crump vor der Fertigstellung des Platzes verstorben. Der Platz besticht mit seiner unglaublichen Anlage und perfekt gepflegten Grüns, die von Pinien umgeben sind.
 

Pine valley golf

 
2012 erhielt dieser Platz vom Golf Magazine die Auszeichnung „Top Golf Course in the U.S.“. Das Clubhaus und die Anlage sind ziemlich einfach gehalten. Die Begeisterung für das Spiel auf diesem Platz ist auf seine außergewöhnliche Geschichte zurückzuführen – denn Golf-Enthusiasten, riskierten alles, um den unglaublichsten Platz in den USA zu schaffen. Es ist ein einheitlicher Platz, der für seine Par-Fünfer und Par-Dreier berühmt ist und einer der anspruchsvollsten Golfplätze der Welt sein soll. Dieser Golfplatz ist perfekt geeignet für den “echten” Golfer, der eine unvergessliche Runde auf historischem Boden spielen möchte
 

St Andrews (Old Course)

Jeder begeisterte Golfer hat den sagenumwobenen „Old Course in St Andrews“ in Schottland auf seiner Wunschliste der weltbesten Golfplätze stehen. Auf das 15. Jahrhundert zurückgehend gibt es diesen unglaublichen Par 72 Kurs schon so lange wie das Golfspiel selbst. Hier waren die „Open Championship“ ganze 29mal zu Gast. Dieser Golfplatz, der als Geburtsort des Golfsports gilt, hat einen langen Stammbaum und seine wellenförmigen Greens, Blind Shots, riesigen Bunker und eine besonders schwierige Spielbahn, das „Road Hole“ verschaffen dem Platz eine schöne Gestaltung und sorgen für ein aufregendes Spiel. Alle Plätze, die danach entworfen wurden, kopieren entweder bestimmte Designelemente von „St. Andrews“ oder entwickeln diese weiter. Das macht den „Old Course in St. Andrews“ zum Designstandard für Golfplätze und zu einem absoluten Muss für jeden Golfer.


Royal Melbourne (West)
 
Australiens berühmtester Golfplatz „Royal Melbourne“, liegt in Black Rock und ist definitiv ein Anwärter auf den Titel „Bester Golfplatz der Welt“. Dieser Par 72 Kurs steht an Platz 12 der Weltrangliste und viele finden, dass es ist der beste Platz ist, den Dr. Alister Mackenzie geschaffen hat. Sorgfältig darauf ausgelegt sich in die Landschaft des „Melbourne Sandbelt“, – die bekannte Region im Südosten vom Melbourne – einzupassen, scheinen die fantastischen Greens so gestaltet zu sein, dass sie die umgebende Topographie nachbilden. Bei Meisterschaften werden in der Regel die Löcher 8, 9, 13, 14, 15 und 16 übergangen, um stattdessen einige Löcher auf dem East Course zu spielen, der etwa auf Platz 28 der Weltrangliste liegt. Golf Digest beschreibt es treffend: "Seine [Mackenzie's] knackigen Bunker, mit ihren einen Fuß und mehr hohen, vertikalen Kanten, gehen in Fairways und Putting-Flächen über. Die meisten Löcher sind ‚Doglegs‘, sodass Entfernungen bedeutungslos werden und der Winkel zum Pin das Wichtigste ist." Der Platz ist herausfordernd und unterhaltsam, kein Wunder, dass er zu den besten Golfplätzen der Welt zählt.


Augusta National Golf Club

Einer der berühmtesten Golfplätze, der „Augusta National Golf Club“, wurde im Laufe der Jahre optimiert, um sicherzustellen, dass er für das jährlich stattfindende „Masters Tournament“, (es wird seit 1934, mit Ausnahme einiger Jahre während des zweiten Weltkriegs, kontinuierlich ausgetragen), konkurrenzfähig bleibt. Diese Anpassungen haben zu einigen interessanten Kombinationen von Designelementen von einigen der besten Platzgestalter der Welt geführt. Hier finden Sie Wasserhindernisse von Trent Jones, Alister Mackenzie und Bobby Jones Routing, Perry Maxwell Greens, neben vielen anderen Elementen und Designern (zuletzt hat Tom Fazio hier gestaltet). Die ungeheure Anziehungskraft dieses Golfplatzes ist verständlich, da er ist ebenso herausfordernd wie komplex ist und sollte einen Patz ganz oben auf der „Must-See“-Liste von Golfspielern einnehmen.


Ile aux Cerfs Golf Club

Der atemberaubende Golfplatz auf der Ile aux Cerfs, direkt vor der Ostküste von Mauritius, ist definitiv die Art von Platz, aus der Golferträume gemacht werden. Obwohl er es noch nicht auf die Liste der besten und beliebtesten Golfplätze der Welt geschafft hat, ist er nicht weit davon entfernt. Nachdem er bereits mit einigen prestigeträchtigen Titeln ausgezeichnet wurde (er belegte den ersten Platz in den UK auf der von der „Golf World“ ermittelten Liste: Top 20 der "Must-Play"-Golfplätze der Welt, wurde bei den „Golf Journal Travel Awards 2018“ als “Best Golf in the World” eingestuft und 2017 bei den „Golf Journal Travel Awards“ als bester Golfplatz der Welt ausgezeichnet). Dieser atemberaubende Platz hat für die aufstrebende Golfszene in Mauritius eine zentrale Bedeutung.
 

IAC


Er (ebenso wie einige der anderen Golfplätze in Mauritius) hat dazu beigetragen, dass der Golfsport in Mauritius auch weltweit Beachtung findet. Dieser Par 72 Meisterschaftsgolfplatz, den der legendäre Bernhard Langer entworfen hat, ist sowohl herausfordernd wie wunderschön. Wellenförmige, äußerst gepflegte Grüns sind perfekt für Spieler, die sich über die Gelegenheit freuen werden, ihr Können und ihre Technik auf den Greens zu testen und dabei die Landschaft der paradiesischen Insel Mauritius zu genießen (viele der 18 Löcher hier haben eine beeindruckende Aussicht). Aber das „Erlebnis Golf“ auf Mauritius und insbesondere auf der Ile aux Cerfs, hört nicht auf bei fantastischen Greens, die von üppigen Landschaften und glitzerndem Wasser gesäumt werden. Die Ausstattung und Annehmlichkeiten auf der Ile aux Cerfs in Kombination mit dem Strand, der den Golfern exklusiv zur Verfügung steht, sind absolut herausragend.
 
Golfer, die im Paradies spielen wollen, sollten definitiv den Ile aux Cerfs Golf Club auf ihre Wunschliste setzen, denn es ist sicherlich ein besonderer Ort. Und behalten Sie den Platz im Auge! Der „Ile aux Cerfs Golf Club“ wird in nicht allzu ferner Zukunft auf den Top-Listen der besten Golfplätze der Welt, stehen.

Verwandte Nachrichten